Johanniskrautöl, Hyperici oleum, Rotöl

Johanniskrautöl ist eine Zubereitung aus frischen Blüten des echten Johanniskraut und Olivenöl.

Es wirkt entzündungshemmend, durchblutungsfördernd, antibakteriell und fördert die Wundheilung.

Du kannst es äußerlich und innerlich anwenden.

äußerlich bei: Schnitt- und Stichwunden, stumpfen Verletzungen, Wund- und Narbenschmerzen, Gelenkschmerzen, Muskelverspannungen, leichten Verbrennungen, Sonnenbrand (auch als Salbe), Rheuma, Gicht, Lumbago, Verrenkungen und Anschwellungen und bei Hämorrhoiden

innerlich bei: Magen- und Darmbeschwerden

Bitte beachte! Johanniskraut ist pure Sonne. Es macht deine Haut empfindlich auf Sonnenlicht, d.h. du bekommst schneller einen Sonnenbrand, darum meide unbedingt die direkte Sonneneinstrahlung während und nach der Anwendung.

Rezept

2 Hände voll frische Johanniskrautblüten in ein durchsichtiges Glas geben.

Das Glas mit Olivenöl soweit auffüllen, das ein Drittel mehr Öl als Blüten im Glas sind.

Frische Johanneskrautblüten
in ein durchsichtiges Glas geben
mit ein Drittel mehr Olivenöl als Blüten auffüllen
für sechs Wochen in die Sonne stellen, ab und zu schütteln
nach drei Stunden zeigt sich schon etwas Rot
nach einer Woche